Lasst uns aufhören nur zu reden!

Unterstütze uns JETZT dabei das Klima effektiv zu kühlen und kompensiere dabei deinen eigenen CO2-Fußabdruck.

Char2Cool: Eines der effektivsten Klimaschutz-Projekte weltweit.

Wir sind eine eingetragene Non-Profit-Organisation die Wasserhyazinthen in Pflanzenkohle umwandeln. Wasserhyazinthen sind eine sehr invasive Pflanzenart der Tropen, die beim Verrotten große Mengen Methan ausstoßen. Methan ist ein Treibhausgas, das auf 20 Jahre eine 86-fach höhere klimaschädliche Wirkung als CO2 hat. Mit dem Abernten der Wasserhyazinthen verhindern wir aktiv, dass viele Tonnen an Methan gar nicht erst in unsere Atmosphäre gelangen und damit unser Klima massiv schädigen. 

Durch die Umwandlung der Wasserhyazinthen in Pflanzenkohle binden wir darüber hinaus CO2, welches die Wasserhyazinthe während ihres Wachstums aufgenommen hat und binden es so für mehr als 1000 Jahre natürlich in der Erde.

Ein einmaliger Doppeleffekt entsteht, der Char2Cool zu einem der produktivsten Klimaschutz-Projekte weltweit macht. Die Wirkung der Wasserhyazinthen-Karbonisierung ist dabei um ein vielfaches stärker als bei anderen CO2-Projekten. So bindet 1 Hektar Wasserhyazinthen etwa 60 mal mehr CO2 als zum Beispiel 1 Hektar Wald.

Das besondere an unserem Zertifikat?

Wie Char2Cool das Klima kühlt.

Es gibt auch natürliche Quellen für klimaschädliche Gase wie Methan. Über Methan als Klimakiller wird bisher kaum geredet, doch es hat eine 86-fach höhere klimaschädliche Wirkung als CO2 auf 20 Jahre gesehen. Zu den größten natürlichen Emittenten von Methan zählen zum Beispiel Wasserhyazinthen, ein unglaublich schnell wucherndes Unkraut in den Seen und Flüssen der Tropen, die Afrikaner nennen sie auch „Weed from hell“.

Zusammen mit unseren Partnern in Nigeria, Äthiopien, Malaysia und anderen tropischen Ländern entfernen wir Wasserhyazinthen aus Seen und Flüssen, trocknen sie und produzieren daraus Pflanzenkohle. 

So können die Wasserhyazinthen nicht am Seegrund verrotten und wir verhindern, dass das schädliche Methan in unsere Atmosphäre gelangt. Unsere Wasserhyazinthen-Kohle wird dann als natürlicher Dünger auf Felder gebracht. 

So vermeiden wir eben nicht nur Unmengen von Methan sondern führen Kohlenstoff natürlich in die Erde zurück.

CO²
binden

Methan
verhindern

Kohlenstoff
speichern

Wieviel CO2 produzierst du eigentlich und wieviel davon können wir mit unserem Wasserhyazinthen-Projekt wirklich kompensieren?

Egal wie umweltbewusst du jetzt schon lebst, wieviel Plastik du einsparst oder wie oft du das Rad wählst, auch du hinterlässt einen CO2-Fußabdruck. Als Teil unserer westlichen Gesellschaft, ist ein Leben ganz ohne eigenen CO2-Ausstoß leider nicht möglich. Im Durchschnitt produziert jeder Deutsche pro Jahr etwa 11 Tonnen CO2 und trägt so zur Klimaerwärmung bei. Ältere Menschen und kleine Kinder produzieren meist weniger CO2,Vielflieger dafür viel mehr. Eine gewisse CO2- Produktion gehört also zu unserem Leben dazu. Nichtsdestotrotz können wir dafür sorgen, dass der eigene CO2-Austoß keine Auswirkungen auf das Klima hat.

Es braucht nur 36,7 kg Wasserhyazinthen-Kohle um den 11 Tonnen CO2- Durchschnittsverbrauch eines Deutschen zu kompensieren und da wir bereits 15 Tonnen Wasserhyazinthen-Kohle hergestellt haben, können wir schon jetzt 4.500 Tonnen CO2-Äquivalent zur Verfügung stellen.

Unser Zertifikat ist nicht dafür da, das schlechte Gewissen, von in Saus und Braus lebenden Bürgern, zu beruhigen. Wir wollen Menschen, die genauso wie wir, umweltbewusst leben und sich engagieren, eine Möglichkeit bieten, die nur schwer vollständig zu vermeidenden eigenen Emissionen, durch Klimaschutz an anderer Stelle auszugleichen.

Was passiert mit deinem Geld.

Dein Investment in unser Wasserhyazinthen-Projekt ermöglicht es uns, mehr CO2 zu binden, als Dein Lebensstil erzeugt. Mit unseren Projekten in Äthiopien und Nigeria haben wir schon bewiesen: Wasserhyazinthen-Karbonisierung funktioniert. Den kompletten Produktionsprozess haben wir Stück für Stück perfektioniert und sind stolz nun sagen zu können: Der Prozess ist fertig und er funktioniert.

Mit deiner Hilfe wollen wir das Folgende erreichen:

1. Ausweitung des Projektes um noch mehr CO2 festzusetzen

Mit deinem Geld werden wir das Projekt in viele Länder Afrikas, Asiens und Südamerikas bringen und damit unseren gemeinsamen Beitrag zum Klimaschutz vervielfachen.

2. Die Entwicklung von Wasserhyazinthen-Briketts vorantreiben um einen noch weitreichenderen Klimaeffekt erzielen.

Wir können heute schon Pflanzenkohle aus Wasserhyazinthen herstellen. An einer Vision basteln wir aber noch: Die Herstellung von Wasserhyazinthen-Briketts, welche auch die Holzkohle und das Feuerholz vor Ort ersetzen können. Deine Investition hilft uns dabei diese Entwicklung.

Schritt für Schritt Beschreibung wie Wasserhyazinthen-Kohle einen positiven Effekt auf Klima und Wirtschaft hat.
Unser Prozess in fünf Schritten

WAS HABEN ARME REGIONEN ZUM BEISPIEL IN AFRIKA DAVON?

Armutsbekämpfung - Arbeitsplätze für alle

Tausende Menschen in den Tropen-Regionen haben keine geregelte Arbeit. Das fehlende Einkommen in der Region führt in eine Armutsspirale: Keine Arbeit, geringere Bildung in der nächsten Generation, mangelnde Infrastruktur und Landflucht.

Bei uns werden die Wasserhyazinthen von Hand geerntet, getrocknet und karbonisiert. Die Wasserhyazinthen sind frei zugänglich und die Arbeit steht jedem offen – Frauen, Männern, Jugendlichen und Alten. Je mehr Wasserhyazinthen-Kohle produziert wird, desto mehr lokale Arbeitsplätze und Einkommen gibt es.

Damit schaffen wir Arbeitsplätze und Einkommen für die Ärmsten, auch für die ohne Schulbildung. Das ist nachhaltige Entwicklung!

Lokale Wertschöpfung

Weil die Menschen arm sind, geben sie ihr Einkommen auch direkt vor Ort wieder aus. Das führt zu einer zusätzlicher Wertschöpfung in der Region. Jeder Euro, den wir für den Ankauf der Wasserhyazinthen-Kohle in die Region senden, hat einen Wertschöpfungsfaktor von mindestens 2,7. Mit einer Jahreskompensation in Höhe von 197 Euro erzeugst Du also eine regionale Wertschöpfung von 532 Euro und dieser Betrag ist höher als das Durchschnittsjahreseinkommen in der Region.

Ernährungssicherheit schaffen

Wasserhyazinthen-Kohle eignet sich hervorragend als Dünger beziehungsweise, um ganz korrekt zu sein, als „Bodenverbesserer“. Pflanzenkohle im Boden verbessert die Nährstoff- und Wasserhaltefähigkeit.

Die Ernteerträge steigen, die Düngerkosten sinken, Trockenzeiten können überstanden werden und die Ernährungssicherheit für die Kleinbauern und die ländliche Bevölkerung steigt.

Aber auch Urban Gardening mit höchsten Erträgen auf kleinster Fläche ist mit Wasserhyazinthen-Kohle möglich. Dadurch kann auch in den afrikanischen Metropolen auf kleinstem Raum Selbstversorgung beginnen.

Vermeidung von Schäden durch die Wasserhyazinthen-Plage

Eine wirtschaftliche Nutzung der Wasserhyazinthe bekämpft nicht nur die Ausbreitung der Pflanze, sondern vor allem auch die Probleme, die die Plage mit sich bringt.

Werden die Wasserhyazinthen abgeerntet können sie den Pflanzen und Fischen keine überlebenswichtigen Nährstoffe mehr entziehen und die Infrastruktur nicht mehr lahm legen.

NOCH UNSICHER?

Vertrauen und Transparenz sind uns wichtig, darum nehmen wir uns gern Zeit für den persönlichen Kontakt.

Unser FAQ Bereich geht auf all die Fragen ein, die wir uns selbst gestellt hätten. Das reicht für dich noch nicht? Dann wende dich mit deinem Anliegen gern direkt an Walter unter wd@char2cool.de.